Die Historie

Das Landesamt für Wasserwirtschaft Schleswig-Holstein stellte Mitte der 1960er Jahre dem Kreis Eckernförde anheim, die Gründung eines Wasserbeschaffungsverbandes „Mittelschwansen“ in die Wege zu leiten.
Bis zur Gründung dieses Verbandes bedurfte es einiger Gespräche und Vorverhandlungen.
Am 14. Oktober 1966 um 9.30 Uhr war es dann soweit.
In der Gaststätte „Café Mühle“ in Klein Waabs verhandelten die Gemeinden Barkelsby, Damp, Holzdorf, Loose, Thumby und Waabs, jeweils vertreten durch ihre Bürgermeister und deren Stellvertreter, gemeinschaftlich die Gründung des Wasserbeschaffungsverbandes Mittelschwansen und hoben ihn somit aus der Taufe.
Mit den Gemeinden Fleckeby, Gammelby, Kosel und Loose wuchs der Verband 1976 auf 10 Mitgliedsgemeinden an.
Nach weiteren 2 Jahren wurde die Gemeinde Rieseby als Mitglied im Verband aufgenommen.
1995 trat dann die Gemeinde Güby als eine der letzten Mitgliedsgemeinden dem Verband bei.
Am 01.01.2009 erfolgte der Beitritt der Gemeinden Hummelfeld und Windeby für den Ortsteil Kochendorf.
Die Versorgung der Gemeinde Osterby erfolgte von 1989 bis zum 31.12.2013 auf Grundlage eines Wasserliefervertrages. Am 01.01.2014 schloss sich die Gemeinde dann dem WBV als Mitglied an.
Somit besteht der WBV Mittelschwansen mittlerweile aus 14 Mitgliedsgemeinden.
Mit einem Hauptleitungsnetz von rund 291 km und einem Hausanschlussnetz von rund 139 km werden ca. 14.000 Menschen mit Trinkwasser versorgt.

Unser Wasser:

Härtebereich 3 hart

Gesamthärte 17,6°dH

Gesamthärte
(als Calciumcarbonat) 

3,15 mmol/l

 

Bereitschaftsdienst 24h:

0171 - 4145925

Wasserbeschaffungsverband Mittelschwansen
Aschenberg 3
24369 Waabs

Verwaltung 04352-956808
Technik: 04352 - 956812
Fax 04352-9117559
info (at) wbv-mittelschwansen.de

 

© Wasserbeschaffungsverband Mittelschwansen